Dein Fallschirm Tandemsprung kurz erklärt

Davor

Wenn Du an den Sprungplatz kommst, wirst Du empfangen und mit Dir der aktuelle Zeitplan besprochen. Natürlich müssen wir auch noch ein wenig Papierkram machen, bevor Du deinen Fallschirm Tandemsprung machen darfst. Du leerst Deine Taschen, legst Deinen Schmuck ab, bekommst eine Sprungkombi, eine Sprungbrille und einen Kopfschutz. Dann wird Dir ein Gurtzeug, mit dem Du später vor dem Tandemmaster an dem Fallschirmgerät eingehängt wirst, angezogen. Wenn Du dann soweit bist, wirst Du ausführlich eingewiesen. Von dem Weg zum Flieger, über Deine Haltung beim Absprung und im freien Fall, bis zum Ausziehen der Kombi nach dem Sprung – alles wird besprochen. Dabei kannst Du auch all Deine Fragen stellen, die Dir dann direkt beantwortet werden. Nichts bleibt unklar.

Steigflug

Der Weg zum Flieger ist geschafft, es wird gestartet. Du sitzt direkt vor Deinem Tandemmaster in der Maschine. Der Steigflug auf 4000m dauert ca. 15 Minuten. Während dessen kannst Du noch etwas relaxen und den Ausblick genießen. In etwa 3000m heißt es dann – fertig machen. Du wirst fest an das Fallschirm-System des Tandemmasters geschnallt und Ihr beide macht Euch soweit fertig zum Sprung. Nun sind es nur noch wenige Minuten bis zum „Exit“.

In der Luft

Du sitzt in der Türe. Dein Herz raßt, Adrenalin ohne Ende..
Ihr kippt nach vorne in's Leere, in die Luft.
Kurz danach fällst Du einfach. Ein unbeschreibliches Gefühl. Die Angst weicht der Freude! Du hast freie Sicht auf die Erde, den Horizont – als ob Du alleine fallen würdest.

Nach etwa 50 Sekunden freiem Fall, öffnet Dein Tandemmaster den Fallschirm. Nun gleitet Ihr fast geräuschlos durch die Lüfte. Hier gibt Dir dein Tandemmaster auch mal die Steuerschlaufen in die Hand und lässt Dich den Fallschirm fliegen.

Nach etwa 5 Minuten landet Ihr dann auf der Landewiese .
AusDemHimmelFallen.de

Wo springen wir

Am Flugplatz Günzburg
Otto-Lilienthal-Weg 7

Wann springen wir

Im Sommer nach Termin-
vereinbarung.